Schulleben

Besuch vom Oberbürgermeister

Überraschung an der Grundschule am Steigerweg!
Nicht der Nikolaus, aber der Oberbürgermeister kam mit 26 Schokonikoläusen!

Da wunderten sich die Kinder der Klasse 4b und die Klassenlehrerin Frau Esser als der Oberbürgermeister Herr Buchholz und der Bildungsdezernent Herr Lüngen am Freitag, den 10.12.21 die Klasse besuchten. Sie wollten sich bei den Kindern bedanken, die dem Oberbürgermeister zuvor jeder einen eigenen Brief geschrieben hatten.
Darin beschrieben sie, was ihnen an der Stadt Mülheim gefällt und was sie nicht so schön finden. Schließlich äußerte noch jedes Kind im Brief den Wunsch, dass doch an der Grundschule am Steigerweg Fahrradständer aufgestellt werden sollten, da immer mehr Kinder mit dem Roller und vielleicht zukünftig auch mit dem Fahrrad zur Schule kommen wollen. Momentan gibt es auf dem Schulhof keine Möglichkeit die Fahrgeräte abzustellen oder anzuschließen.

Bei so schönen Briefen und viel Mühe dahinter ließ es sich der Oberbürgermeister nicht nehmen persönlich zur Grundschule am Steigerweg zu kommen. Er brachte auch direkt den Bildungsdezernenten Herrn Lüngen mit. In der Schule wurden sie von aufgeregten Kindern empfangen und ein reger Austausch begann. Herr Buchholz und Herr Lüngen waren gut vorbereitet und besprachen einzelne Briefe und andere Anliegen mit den Kindern.
Große Freude kam auf, als Herr Buchholz und Herr Lüngen nun versprachen, sich um die Fahrradständer zu kümmern.
Die Kinder bedankten sich für die Schokoladennikoläuse mit einer „Rakete“.
Das war doch mal „gelebte“ Politik.

Schule während der Corona-Zeit 2020

Endlich wieder Schule!

Eine Collage der Klasse 4a als Solidaritätszeichen: Wir alle bleiben Zuhause.

Homeschooling im April 2020: Über 15 km mit dem Rad fuhr eine Lehrerin zu jedem Kind der Klasse und übergab mit Abstand und Mundschutz die Materialien für die Heimarbeit.

 

Kulturtag 2019

Die Steigerwegschule war beim diesjährigen Kulturtag der Mülheimer Grundschulen am 4.4.2019 vertreten. Unter der Leitung von Sandra Betgen führten Kinder der 3a und 4a ein Mini-Musical auf.
Das Musical: „Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde“ entführte die Zuschauer in die Welt der Märchen. Es wurde gesungen, getanzt und Theater gespielt. Der Kammermusiksaal war begeistert.

Das Theater zu Besuch an unserer Schule

Was ist das Böse? Wer entscheidet darüber, was gut oder böse genannt wird? Gibt es böse Menschen oder nur böse Taten?
Ein spannendes Kindertheaterstück zum Thema Gut und Böse sahen die Kinder der 4. Klassen am 05.02.2019 in der Aula. Aufgeführt wurde es von der Hamburger Theatergruppe „Die Azubis“.
Mit Schattentheater, Musik, Bildern am Overheadprojektor und Erzählungen entführten die Schauspieler die Kinder ins Märchenland. Dort trafen sich Rotkäppchen und der böse Wolf und sprachen über Gut und Böse, Schuld und Unschuld, Gerechtigkeit und Strafe. Schließlich wetteten sie, ob im bösen Wolf nicht doch etwas Gutes steckt und machten sich auf den Weg durch den Märchenwald.
Bei dem abwechslungsreichen Stück durften die Kinder nicht nur mitdenken, sondern auch mitmachen. Und am Schluss mussten sie sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. So viel sei verraten: Am Ende gab es Blumen und alle freuten sich!